Publikationen zu Flöhen (Siphonaptera):
zunächst folgt eine ...

... Kurzcharakteristik der Flöhe - Siphonaptera

Siphonaptera = eigene Insektenordnung weltweit mit etwa 16 Familien, in D etwa 6 Familien und 27 Gattungen

in D: etwa 80 Arten,
in ST: mind. 40 Arten (?)
.

Holometabole Entwicklung (vollständig vom Ei über Larve, Puppe zur Imago). Blutsaugende Insekten auf Wirten mit meist eigenem Nest (als artspezifischer Nische) oder (seltener) seßhaft auf Wirtstieren, weshalb einige Wirtsarten auf Grund ihrer artspezifischen Einnischung eigene Ektoparasiten-Arten haben. In fast jedem Nistkasten befinden sich Vögelföhe (meist Ceratophyllus gallinae, der Hühner- oder Meisenfloh). - Die blutsaugenden Flöhe fungieren als Überträger von Krankheitserregern (z.B. bei Pestepedemien...), denn sie befallen auf der Suche nach einer Blutmahlzeit auch fremde Wirtsarten (lediglich als "Schankwirte").

Ctenocephalides canis, Hundefloh-Weibchen
vom Dackel, Magdeburg 20.7.1975.
- Aufn.: J. Müller

Ischnopsyllus hexactenus, Männchen,
 NSG Kalbescher Werder/Altmark, 5.8.1980
 - Aufn. J. Müller

 

 Es folgen nun die eigenen Publikationen zu den Flöhen:

zunächst die Checklist der Flöhe Deutschlands (Zuarbeit erfolgte aus Sachsen-Anhalt von Wolfgang GRUSCWITZ / Staßfurt & Joachim MÜLLER) :

  • Kutzscher, Chr. & D. Striese (2003): Verzeichnis der Flöhe (Siphonaptera) Deutsclands. - In: Klausnitzer, B. (Hrsg.): Entomofauna Germanica 6. - Entomologische Nachrichten und Berichte, Beiheft 8: 282-298.
     
  • Müller, J. & Seelig, K.-J. (1982): Ceratophyllus styx styx Rothschild und andere Flohnachweise (Ins., Siphonaptera) aus dem Bezirk Magdeburg. - Ent. Nachr. Ber. 26(1): 13-17. (> abstracts )
     
  • Müller, J. & K. Kutschmann, K. (1985): Flohnachweise (Siphonaptera) auf Hunden im Einzugsbereich der Magdeburger Poliklinik für kleine Haus- und Zootiere. - Angew. Parasitologie 26(4): 197-203. (> abstracts )
     
  • Müller, J. & Leuthold, E. (1985): Flöhe (Siphonaptera, Ischnopsyllidae) und Fliegen (Diptera, Nycteribiidae) von Fledermäusen aus dem Bezirk Magdeburg und Nachbargebieten.
     Abh. - Ber. Naturkd. Vorgesch. Magdeburg 12(6): 37-46
     
  • Müller, J. (1988): Neuere Ektoparasitenfunde (Diptera: Hippoboscidae, Nycteribiidae; Siphonaptera) von Wildvögeln und Wildsäugern und deren hygienische Bedeutung. - Tagungsber. Gothaer Symposium, XI. SIEEC Gotha, 18.-24.5.1986, Dresden 1989: 366-370.

.

 

 

 

 

  • Nycteridopsylla pentactena vom
    Grauen Langohr Plecotus austriacus,
    Altmersleben / Altmark, 14.2.1982.
    Aufn.: J. Müller

 

 

  • Müller, J. (1990): Parasitologische Untersuchungen an Fledermäusen. Begründung und methodische Hinweise zur Erfassung von Fliegen (Diptera: Nycteribiidae) und Flöhen (Siphonaptera: Ischnopsyllidae). -
    Nyctalus, N. F., Berlin 3 (3): 225-236. (>
    abstracts)

     
  • Müller, J. (1986): Das aktuelle Flohartenspektrum (Siphonaptera) auf Stadthunden. - Wiss. Z. KMU Leipzig, Math.-Nat. Reihe 35(6): 653-659. (> abstracts )
     
  • Müller, J. (1989): Aktuelle Nachweise von Flöhen (Siph., Ischnopsyllidae) und Fliegen (Dipt., Nycteribiidae) auf Fledermäusen. - Populationsökol. Fledermausarten, Wiss. Beitr. Univ. Halle 1989/29 (P36): 235-254.
     
  • Müller, J. (1989): Zur Flohfauna (Ins., Siphonaptera) der Musteliden der DDR. - Populationsökol. marderartiger Säugetiere 1989, Wiss. Beitr. Univ. Halle 1989/37 (P 39): 623-633. (> abstracts )


zurück nach oben